Physiotherapie Trudi Tschannen, Tarife

Die Physiotherapie wird von der Grundversicherung der Krankenkassen und Unfallversicherungen übernommen. Sie benötigen dafür eine Verordnung Ihres Arztes oder Spitals.

Die einzelnen Behandlungen werden in Pauschalen abgerechnet, unabhängig von Dauer und Art der Behandlung. Die Tarife sind im ganzen Kanton Zürich gleich.
Sie erhalten von mir im Normalfall keine Rechnung für die physiotherapeutische Behandlung.
Ich schick die Rechnungen direkt an Ihre Krankenkasse, Unfall- oder IV-Versicherung (Tiers Payant).
Der Selbstbehalt von 10% und eventuelle Franchisenbeträge wird die Krankenkasse von Ihnen zurückfordern.

Für Privatpatienten, welche ohne ärztliche Verordnung kommen, gilt der Tarif in der rechten Spalte.
Dieser Betrag kann von der Krankenkasse nicht zurückgefordert werden.

Die Behandlungsdauer beträgt ca. 25 Minuten.


Einige Tarife in der Physiotherapie (ab 1.1.2016):

Beschreibung Krankenkasse Unfall Privat
Allgemeine Physiotherapie Fr. 53.28 Fr. 48.- Fr. 60.-
Aufwendige Bewegungstherapie Fr. 85.47 Fr. 77.-  
Domizilbehandlung Fr. 91.02 Fr. 82.- Fr. 120.-
Zuschlag für die erste Behandlung
oder
Neubeurteilung nach 36 Behandlungen
Fr. 26.64 Fr. 24.-  

Stand der Tarifverhandlungen

1. Januar 2016
ENDLICH!
Auch die letzten 4 grossen Krankenkassen (CSS, Helsana, Sanitas und KPT) haben den neuen Tarifvertrag unterschrieben.
Nach über 17 Jahren unverändertem Taxpunktwert haben nun endlich auch die grössten Krankenkassen HSK/CSS einer Erhöhung des Taxpunktwertes um 8 Rappen (ca. 7.8%) zugestimmt. Dies ist ein weiterer Meilenstein bei den Tarifverhandlungen.
Medienmitteilung der Physioswiss "Medienmitteilung Taxpunktwert Physiotherapie: Vereinbarung zwischen physioswiss und HSK/CSS"
Die Tarifverhandlungen sind damit noch lange nicht abgeschlossen. Es verbleiben noch die noch älteren Tarife der Unfall-, IV- und Militärversicherungen, welche seit nun bald 20 Jahren auf einem noch tiefern Niveau verharren.

4. September 2014
Die vier Hüter der Blockaden! Rostiger Gameboy für ein unfaires Spiel geht an CSS, Helsana, Sanitas und KPT
Medienmitteilung rostiger GameBoy an HSK und CSS
die grössten Krankenkassen spielen mit der Physiotherapie

10. April 2014
Plus 8 Rappen ab dem 1. April 2014! Physioswiss erzielt eine Einigung mit Tarifsuisse!
Nachdem die Tarife für die Physiotherapie sind seit bald 16 Jahren (1998) unverändert blieben und weder der Teuerung noch den gestiegenen Löhnen im Gesundheitswesen angepasst wurden, hat Physioswiss und Tarifsuisse endlich anfangs April 2014 eine Einigung über die Erhöhung der Taxpunktwerte erzielt. Bei den Tarifsuisse-Krankenkassen kann per 1. April 2014 mit plus 8 Rappen abgerechnet werden. Dieses Resultat ist für alle Schweizer PhysiotherapeutInnen ein erster positiver Schritt und auch eine Chance für die Zukunft! Medienmitteilung der Physioswiss "Einigung mit Tarifswiss"

15. November 2013
Medienmitteilung der Physioswiss "Tarifsuisse verweigert Verhandlungsbereitschaft"

12. Juni 2013
Medienmitteilung der Physioswiss "Übergabe Petition"

1.Juli 2011
Patienteninformation "Kündigung des Tarifvertrags Physiotherapie"


(C) 2009 Trudi Tschannen - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken